Fotografie für Anfänger

Von Null auf Bild

Beschreibung

Du hast eine Kamera?

Fast jeder hat heute eine: Am Mobiltelefon, oder eine so genannte Kompakt-Kamera mit fest eingebautem Objektiv, oder sogar eine System- oder Spiegelreflexkamera. Wenn nein, ist das auch nicht weiter schlimm. Solltest Du beabsichtigen, eine Kamera zu kaufen, kann Dir vielleicht auch hier weitergeholfen werden, eine Entscheidung zu treffen.

Dich sollte allerdings interessieren, was es mit Begriffen wir Brennweite, Belichtungszeit, Blende, ISO usw. auf sich hat. Was das ist, werden wir dann in diesem Workshops erkunden. Ebenso soll hier Raum für technische Fragen von Einsteigern sein, und wir werden einen Blick auf die funktionsweise einer modernen Kamera werfen.

Wenn Du eine Kamera hast (siehe oben), nimm sie mit! Optimal ist es natürlich, wenn diese eine Einstellung hat, die „M“ (keine Angst, dieses M steht nicht für Mistake) lautet, man also alle Basiswerte selbst einstellen kann (bei Mobiltelefonen nennt sich das meistens „Pro“-Modus). Warum das manchmal wichtig ist, wird der Workshops erklären und zeigen.

Sofern es die Zeit auch noch zulässt, werden wir auch ein wenig in der Geschichte der Photographie stöbern, und auch ein klein wenig über die Bildgestaltung reden. Ganz nebenbei werden wir sicher auch ein paar Fotos machen.

Dieser Workshops richtet sich an Teilnehmer, die gerne verstehen wollen, was die Basis der Photographie betrifft und sich bisher noch nicht damit eingehender auseinandergesetzt haben. Wer sich damit schon auskennt, könnte sich unter Umständen ein wenig langweilen.

Dabei wird man aber nicht gezwungen sein, auf jegliche Automatik zu verzichten (diese lässt sich durch richtige Handhabung auch ein wenig ‚austricksen‘). Es soll am Ende aber für jeden klar sein, was die Grundwerte bedeuten und wie sich eine Änderung dieser auswirkt.

Der Workshops hat ein Mindestalter von 12 Jahren.

Weitere Informationen

Zeiten:
Freitag Vormittag (10:00 - 14:00) 7 frei
Ort:
Balkonzimmer OG
Leitung:
Martin P.